Drew Sarich

Erzähler

Drew Sarich

Drew Sarich stammt aus St. Louis, Missouri, USA. Seine Ausbildung absolvierte der Bühnendarsteller und Sänger am Boston Conservatory und konzentrierte sich dabei vor allem auf die Regie. Einen Namen machte er sich als Darsteller in zahlreichen erfolgreichen Musical-Produktionen.

Drew Sarich's Europa Debüt war in 1999, als er die Rolle des Quasimodo bei der Welturaufführung von Disney's "Der Glöckner von Notre Dame" kreierte.

Im Wiener Raimund Theater war er als Berger in "Hair" zu sehen. Das Wiener Publikum kennt ihn auch in Rollen wie Graf von Krolock in "Tanz Der Vampire", Curtis in "Sister Act", Jesus in "Jesus Christ Superstar", und Kronprinz Rudolf in "Rudolf: Affaire Mayerling". In Berlin spielte er die Titelrolle in "Hedwig and the Angry Inch". Drew verkörperte in die Kölner Produktion von "Jekyll & Hyde" Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Er kreierte die Rolle des Vampire Armands für die Welturaufführung von Elton John's Musical "Lestat" am Broadway. Off Broadway war er in "Tony N' Tina's Wedding" und "Jacques Brel is alive and well and living in Paris" zu sehen.

Als Jean Valjean in "Les Miserables" ist Drew am Broadway und am Londoner West End aufgetreten. Er verköperte in Hamburg die Rolle des Rocky Balboa bei der Weltpremiere von Rocky-Das Muscial.

Zudem nahm Drew mittlerweile auch drei Studioalben „International Victim Symphony" und “Let Him Go” auf.


Zurück