Caroline Frank

Bäckersfrau

Geboren in Katoomba, Australien, absolvierte sie ihre Ausbildung an den Performing Art Studios Vienna.

Caroline Frank spielte Hauptrollen in „Crazy for You“, „Die Schöne und das Biest“, „Sweet Charity“, „West Side Story“, „Fame“, „Rockville“, „Ich war noch niemals in New York“, „Mamma Mia“, „Cats“, „Hautnah“ oder „Blutrache“.

Sie war Velma Kelly in „Chicago“, Marilyn im gleichnamigen Musical, die Rösslwirtin „Im Weißen Rössl“, Evita Peron in „Evita“, Cathy in „The Last Five Years“, Demeter in „Cats".

Zu ihren weiteren Stationen gehören die Kammeroper, Theater in der Josefstadt, Theater des Westens Berlin, Volksoper Wien, Bronski & Grünberg,Theater der Jugend, Rabenhof und Kabarett Simpl.

Caroline Frank führte auch Regie. 2013 und 2017 in „Songs for A New World“, bei „Ordinary Days“ und in „Supernackt“ mit Fifi Pissecker.

Verschiedenste Konzerte und Galaevents führten sie von Wien ins Ausland bis nach Taiwan.

Zwischen 2005 und 2007 war sie in den Soloprogrammen „Ansichtssache“ oder „Gurken haben keine Tränen“ zu sehen.

Auch bei Filmen und im TV ist sie stets präsent. Zuletzt im „NÖ Landkrimi“, „Tatort“, „Schnell ermittelt“, „SOKO Donau“, „Zwei in ihrem Element“ und „Andre“.

Neben der Rolle der Bäckersfrau im Brunner Musical „Into the Woods“ plant sie für 2021 Dreharbeiten für „Love Machine 2“ und die Rolle der Cleo in „Life Coach“.


Zurück