Inez Timmer

Jack’s Mutter, Oma, Rotkäpchen, 
Stimme Cinderellas Mutter

Inez Timmer

Vormals Lehrerin, kündigte Inez Timmer um ihrer wahren Berufung, der Bühne, als Komödiantin, Sängerin, Schauspielerin und Theatermacherin zu folgen. Die zugehörige Ausbildung absolvierte sie am „Konservatorium voor lichte muziek“ in Hilversum unter Greetje Kauffeld.

Nach dem erfolgreichen Abschluss engagierte sie Joop van den Ende (Stage Entertainment) für „Cyrano de Bergerac“ und „Phantom der Oper“. Es folgten Engagements bei den Musicals wie „Elisabeth“, „Die Schöne und das Biest“, „Glöckner von Notre Dame“, „Les Misérables“, „Fame“, „Dschungelbuch“, „Anatevka“ und „My fair Lady“.

Für ihre Interpretation von Madame Armfeldt in „A Little Night Music“ 2019, wurde sie hoch gelobt. Gleichzeitig brachte ihr diese Rolle eine Nominierung für die beste weibliche Nebenrolle in einem Musical. Als Großmutter in „Heidi“ spielte sie sich in den Herzen des Wiener Publikums.

Ihr komödiantisches Schauspieltalent stellte Inez Timmer in Hauptrollen bei „Miss Daisy und ihr Chauffeur“, „Heisse Zeiten, Wechseljahre“, „JoJo Effekt“ und „Kalender Girls“ unter Beweis.

Die musikalische Lesung „Lili Marleen: die Frau die nie existierte und trotzdem 100 Jahre alt wurde“ ist in Holland und Deutschland mit über 150 verkauften Vorstellungen ein schöner Erfolg. Ihr einmaliges Musical-Solo „Mademoiselle Chanel“ zeichnet sich durch zeitlose französische Chansons und eine ergreifende Geschichte aus. 2019 hätte sie fast das Finale von „The Voice Senior 2019“ geschafft.

Ihre Wurzeln hat Inez Timmer nach wie vor in Holland, wo man sie auch regelmäßig auf der Bühne trifft oder in ihrem Haus auf dem Land, wo sie die Inspiration für ihre nächsten Bühnenprogramme findet.


Zurück