Missy May (Stephanie Lorenz-Stauffer)

Rotkäppchen

Stephanie Lorenz-Stauffer

Die Karriere der gebürtigen Wienerin begann bereits im Alter von acht Jahren. Damals trat sie im ORF auf, heute füllt sie Theater und Konzerthallen. Missy May ist ein Multitalent. Ihr Publikum begeistert sie als Schauspielerin, Moderatorin und Sängerin. Durch diese Multiprofessionalität war sie schon früh ein Profi im Schow-Business.

Trotz großer Filmrollen in namhaften TV und Kinoproduktionen, u. a. mit Oscarpreisträger Maximilian Schell und Franco Nero, folgte die talentierte Künstlerin lieber ihrer eigentlichen Berufung, der Musik. Eine fundierte Gesangsausbildung half ihr dabei. Unter der Leitung des Produzenten-/Composerteams Ludwig Coss & Martin Böhm von MG-SOUND entstanden die Debut Single „Star That You Are“ sowie die Hits „Loud Music“, „Everything Breaks“ und „Born Tonight“ und nicht zuletzt ihr erfolgreiches Album „To the one I Love“.

Mit den Singleauskopplungen „Born Tonight“ und „Everything Breaks“ war Sie bei der Eröffnung der Wiener Festwochen zu hören und stand dabei mit Größen wie Bobby McFerrin und Hubert von Goisern auf der Bühne. Nach drei Top 10 Hits und Touren durch Deutschland, Österreich und der Schweiz stand Missy May als „Therese Schöller“ im Stück „Pension Schöller“ auf der Bühne des Wiener Metropols. Anschließend schrieb sie das Musik-Kabarett Programm „Ein Schlagernachts Traum(A)“.

2015/2016 nahm Missy May ihr neues Album auf und sie tourte mit „Voices of Musical“ und „Voices of Musical Christmas“ gemeinsam mit Maya Hakvoort, Mark Seibert, Lukas Perman und Ramesh Nair durch Österreich und Deutschland. 2017 saß sie gemeinsam mit Oliver Pocher in der Jury der „Großen Chance der Chöre“. Zeitgleich veröffentlichte sie ihr neues Album „Frösche, Prinzen, Pettycoats“, welches auf Platz 1 der österreichischen iTunes Schlager Charts landete.

2018 tourt Missy May erneut mit „Voices of Musical“ durch Österreich. Im Sommer 2018 verkörperte sie die Rolle der „Linda“ im Stück „Blutsbrüder“. Für den Lifeball 2018 unter dem Motto „The Sound Of Music“, wurde sie als Solistin engagiert. Missy May kann aus Allrounderin und Ausnahmetalent verstanden werden, die ihre Erfahrung auf der Bühne durchaus einzusetzen weiß.


Zurück